Ohne Haushaltsbuch zur finanziellen Ordnung

Jeder kennt es. Wie viel Geld bleibt mir noch bis zum Ende des Monats? Hier wirst du lernen ohne großen Aufwand finanzielle Ordnung zu erreichen und am Ende des Monats genug Geld zu haben.

Es ist simpel und wenn du diesem Plan einmal folgst, darfst du dich entspannt zurücklehnen. Du musst dir keine Gedanken mehr machen, wie viel du noch bis zum Ende des Monats ausgeben kannst.

Hätte ich das früher gemacht, dann wäre es garantiert nicht so oft eng geworden zum Ende des Monats.

Die 4 Kategorien

  1. Fixe Kosten (60%)
  2. Lebensqualität (20%)
  3. Sparanlagen (10%)
  4. Reinvestition (10%)

Fixkosten

Nimm mal ein Blatt Papier und schreibe dir alle wiederkehrenden Kosten auf, die im laufenden Monat auftauchen. Wichtig hierbei ist, dass es Beträge sind, die du jeden Monat zahlst.

Jahresbeiträge kannst du ganz leicht durch 12 teilen. Du erhältst dadurch den monatlichen Betrag, den du aufwenden musst, damit du am Ende des Jahres ganz bequem die Summe zahlen kannst. Schreibe den monatlichen Betrag der Jahresbeiträge mit auf.

Wenn du merkst, dass die Liste weitaus mehr als 60% deines Einkommens ausmacht, solltest du überlegen, ob du nicht etwas daran sparen kannst.

Wie du die Kategorien Letzen Endes aufteilst, ist ganz dir überlassen.

Sparanlagen

Wir alle träumen von Dingen, die viel Geld kosten und das ist auch gut so! Denn wir dürfen uns auch Dinge leisten! 10 % deines Einkommens kannst du monatlich in diese Träume investieren.

Du kannst auch hier eine Liste machen und dir ausrechnen wie viel und wie lang du investieren musst, um deinen Traum zu verwirklichen.

Reinvestition

Reinvestition? Dieser Punkt ist mir besonders wichtig. Was tust du für deine Zukunft und die Zukunft deiner Familie? Vermietest du nur deine Zeit, indem du arbeitest oder reinvestierst du ein Teil deines Geldes, um im fortgeschrittenen Alter wirklich versorgt zu sein. Wird unsere Rente reichen? Damit wollen wir uns doch gar nicht auseinander setzen müssen oder?

Es gibt zahlreiche Methoden, um zu investieren. Beispiele wie Depots, Aktien, Vermietung usw. findest du auch auf meiner Website. Es ist dir überlassen wie viel du riskierst, aber es könnte sich für dich und deine Familie lohnen!

Lebensqualität

Nun kommen wir zum guten Teil der Strategie! Alles was über bleibt, kannst du ausgeben, bis es weg ist. Gönne dir Spaß am Leben! Und das Gute daran ist, dass alles schon geregelt ist und dir nicht überlegen musst, wie viel noch diesen Monat von deinem Konto abgeht.

Eine zusätzliche Möglichkeit ist, dass du und dein Partner noch jeweils monatlich einen kleinen Teil bekommst, über die man frei verfügen kann. Vorausgesetzt ihr führt die Finanzen gemeinsam.

Automatisierung und zum Ende des Monats genug Geld haben

Wie das nun von Monat zu Monat von Alleine passiert, ohne dass du jeden Monat neu zu ordnen und rechnen musst, erfährst du im 2. Teil der Strategie.

Kategorien: Finanzen

1 Kommentar

Royal CBD · 12. Mai 2020 um 13:09

Saved as a favorite, I like your site!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.